© Anke Cott 
Anke Cott
Sawtrak
1997
Digitaldruck auf PVC
132 x 164 cm



"... Anke Cott arbeitet mit dem Computer,um ihre szenischen Bilder mittels dreidimensionaler Modellierung zu collagieren. Man kann ihre Leinwände als exemplarische Stills verstehen. In animierten Videos führt sie durch die bewegte Welt ihrer Räume, die auch unsere sind. Ein Erfordernis dieser Kultur scheint zu sein, dass man selbst zum Teil jener Räume wird. Eine Form der Assimilation, eine Nachahmung oder gar eine Mimikry, um seine soziale Integration zu erlangen und um der Einsamkeit zu entgehen. (...) - Cott's Figuren sind durchsetzt von den (Bild)Räumen, in denen sie statt haben. - What's the subject? ..."
Rainer Borgemeister

In Katalogbuch: Rainer Borgemeister: Lokomotive Denken. Hg. von Wolfgang Siano. Weidle Verlag. Bonn und Berlin, 2002




© 2020 paranorm.de
: Impressum