Eduardo Chillida

paranorm Video-Dokumente: bildende Kunst 
Pilar Chillida Video/Stills: © ralf roszius 
de musica IV
Aufstellung und Einweihung der Skulptur 'de musica IV'
Es sprechen:
Pilar Chillida
Bärbel Dieckmann, Oberbürgermeisterin der Stadt Bonn
Prof. Dr. Dieter Ronte, Kunstmuseum Bonn
Bonner Münsterplatz, Bonn

Zeichnungen, Druckgraphiken und Skulpturen
Ausstellungseröffnung
Kunstmuseum Bonn, Museumsmeile Bonn
18. September 2001
Farbe, 67 Min., PAL (4:3-Format)
Edition paranorm

„Das Werk sagt mir selbst in dem Moment, wo es seinen Charakter zeigt, dass es Musik ist. Ich sehe es wie Musik, eine Musik im Raum, die anstatt von Klängen aus Eisen-Elementen besteht, die aber in derselben Form orientiert sind, in der die Musik ihre Möglichkeiten in der Zeit nutzt. Ich nutze sie im Raum. Die Musik ist lautlos, sie schweigt, man hört sie nicht, aber man kann sie sehen. Das ist die Konstruktion."
Eduardo Chillida
__________
In: Einladung zur Aufstellung der Skulptur 'de musica IV' auf dem Bonner Münsterplatz, 18.09.2001, Bonn



Parallel zur Einweihung der Skulptur de musica IV auf dem Bonner Münsterplatz zeigt das Kunstmuseum Bonn Zeichnungen, Druckgraphiken und Skulpturen des katalanischen Bildhauers Eduardo Chillida. Neben einigen kleineren Skulpturen handelt es sich um circa 60 Papierarbeiten und Bücher, die aus der eigenen Sammlung des Kunstmuseums Bonn stammen und ergänzt werden um Leihgaben aus der Sammlung von Professor Dr. Wilfried und Gisela Fitting, die das Kunstmuseum Bonn schon seit mehreren Jahren ganz wesentlich in den Bemühungen um einen kontinuierlichen und systematischen Aufbau einer Sammlung von Arbeiten Chillidas unterstützen. In einem Überblick über mehrere Jahrzehnte der Werke Chillidas belegt die Ausstellung, wie eng sich das plastische und das bildliche Werk miteinander verzahnen. In jedem künstlerischen Ausdrucksmedium kreist Chillidas Kunst dabei um die Frage nach dem Raum. Es geht ihm, wie der Künstler mehrfach betont, nicht um die einzelnen Formen, als vielmehr um deren Zusammenhang, um den Dialog zwischen den Formen. In diesem Sinn lässt sich seine bildhauerische Arbeit wie auch seine Arbeiten auf Papier immer auch im Zusammenhang mit sozialen Phänomenen, mit Fragen eines humanen Daseins sehen.
Dr. Stefan Gronert
__________
In: Veranstaltungen Kunst Museum Bonn. Bonn, 4/2001




© 2020 paranorm.de
: Impressum