Gerald Bisinger

paranorm Video-Dokumente: Literatur 
Video/Stills: © ralf roszius 
Am frühen Lebensabend
Lesung
daadgalerie, West-Berlin
28. Oktober 1987
Farbe, 16 Min., PAL (4:3-Format)
Edition paranorm

Lesung aus dem Gedichtband 'Am frühen Lebensabend'

Veröffentlichungen: „Zikaden und Genever" 1963, „Sieben Gedichte zum Vorlesen" 1968, „Sieben neue Gedichte" 1971, „Poema ex Ponto" 1977, „Fragmente zum Ich" 1977, „Poema ex Ponto II" 1978, „Gedichte auf Leben und Tod" 1982, „Für Gerald Bisinger: Rosenblätter auf Rauhreif" 1986.
Als Herausgeber, Vermittler und Übersetzer wurde Gerald Bisinger vielen ein Begriff: in den 60er-Jahren erschienen mehrere Bücher zu und von H.C. Artmann, die ohne Bisinger nicht zustande gekommen wären; er übersetzte Eco, Sanguineti und Balestrini aus dem Italienischen, Artmann ins Italienische.

„Privat-dokumentarische Zaubergedichte" nennt Friederike Mayröcker diese „scheinbar mühelos hingeworfenen Parlandoverse", in denen der Alltag, das Essen, Trinken und Reisen beim Namen genannt werden und gleichzeitig, streng metrisierend, in den Raum der Dichtung transzendiert. Es sind melancholische Verse und Strophen, gegen die Vergänglichkeit geschrieben, gegen Untergang und Vergessen, aber auch gegen Idealisierung und falsche ästhetische Versöhnung.
daad, Büro Berlin
__________
In: Einladung zur Lesung von Gerald Bisinger in der daadgalerie, 28.10.1987, Berlin




© 2020 paranorm.de
: Impressum